Zum Inhalt springen

Rezension Koko, Mira und …

Rezension: „Koko, Mira und…“

Koko, Mira und…“ ist die spannende Geschichte des Pferdes Koko, seiner Katzenfreundin Mira und zahlreicher weiterer Freunde.

Nach leidvoller Jugend kommt der Hengst Koko in die Hand eines Mädchens, das ihn über alles liebt und maßlos verwöhnt. Kokos ausgeprägter Charakter, seine Schönheit und sein Dressurtalent führen ihn zu außergewöhnlichem Erfolg. Er wird berühmt, weit über seinen Stall hinaus.

An seiner Seite sind stets seine Freunde: Katze Mira, ein Hund namens Kobold und die Schwalben Gabriel und Antonia. Sie teilen Kummer und Freude. Sie erfahren Freundschaft und geben sie weiter. Sie helfen sich gegenseitig und halten auf ihre Ehre. Zusammen gehen sie durch dick und dünn, im wahrsten Sinn des Wortes. Übermütig hecken sie waghalsige Abenteuer aus und durchleben sie gemeinsam. Bei einem ihrer Streiche geraten sie in große Gefahr. Füchse werden ihre Helfer und schließlich ihre Freunde.

Ein Tierbuch, das die Herzen von Jung und Alt erreicht, weil es mit Herz geschrieben ist. Geschichten, die schmunzeln lassen und allen gefallen, die ihre Fantasie bewahrt haben und Tiere lieben. Ein Buch, das aber auch zum Nachdenken anregt. Ausgeschmückt wurde das Buch durch wunderschöne Bilder von Marianne Meschede (Hannover).

Liebenswert. Lesenswert. Empfehlenswert zum Vorlesen und zum Lesen in jedem Alter.

Erschienen 2006 im Verlag Edition-Wort“, Bernd Leidinger. Preis: 14,00 €

%d Bloggern gefällt das: